A Letter from Home / The New Lot

 
Drama, Kriegsfilm / Antikriegsfilm 
film.at poster

Während des Zweiten Weltkriegs drückte Carol Reed seinen Patriotismus in mehreren Filmen aus. In A LETTER FROM HOME geht es um den Brief einer Mutter aus London an ihre Kinder in den USA, die aus Sicherheitsgründen dorthin evakuiert wurden. Sie schildert darin ihren Tagesablauf, als London von der Luftwaffe mehrmals bombardiert wurde. Reed gelang ein bewegtes Drama über den Mut, die Loyalität und die Selbstaufopferung der Frauen in London. Die Produktion wurde 1942 in der Kategorie »Bester Dokumentarfilm« für den
Academy Award nominiert. THE NEW LOT handelt von einer Gruppe Männer aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten, die zum Militär einberufen wurden und nun zu einer Kampfeinheit ausgebildet werden sollen. Es ist ein »Trainings-Film«, der neue Rekruten auf das Leben in der Armee vorbereiten soll. Bei der Umsetzung wurde Reed von Psychologen der Armee unterstützt. Der fertige Film hatte alle Erwartungen übertroffen und diente als Blaupause für Reeds Kriegsfilm THE WAY AHEAD. (rf) MO 12.1., 18:30 | MI 28.1., 18:30

A LETTER FROM HOME

GB 1941

REGIE: Carol Reed

BUCH: Rodney Ackland, Arthur Boys

DARSTELLER: Celia Johnson, Kathleen Harrison, Joyce

LÄNGE: 17 Minuten

Originalfassung

THE NEW LOT

GB 1943

REGIE: Carol Reed

BUCH: Peter Ustinov, Eric Ambler

DARSTELLER: Peter Ustinov, Bernard Miles, John Laurie, Raymond Huntley, Philip Godfrey, Geoffrey Keen

LÄNGE: 44 Minuten

Originalfassung

(Text: Filmarchiv Austria)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken