Adam

 A 2013
Drama 123 min.
5.80
Adam

Ein wortkarger Kfz-Mechaniker sucht nach einem Sinn in seinem Leben.

Der Protagon ist Adam der Empfänger. Er steht am Scheideweg. Einerseits belastet ihn die Sinnlosigkeit des monotonen Alltags, andererseits die gähnende Leere in seinem Herzen. Adam ist einsam, ist unglücklich verliebt. Er versucht seinen Horizont zu erweitern. Der wortkarge Kfz Mechaniker sucht nach einem Sinn.

Selbst sein einziger Freund der Metzger, scheint ihn mit bedeutungslosen überdramatisierten Abschiedsbriefen quälen zu wollen. Adam begibt sich auf eine Reise tief in sein Inneres. Er findet sich in einer schaurig schönen Welt wieder. Einer Welt voller skurriler Figuren, voller Geschichten. Maria ist Prostituierte. "Einfach so. Dafür gibt es keine Gründe" sagt sie. Adam liebt sie. Alles würde er für sie tun. Selbst ein Feuerwerk lässt Adam für sie veranstalten. Doch leider weiß er nicht dass Richie gar kein Pyrotechniker ist. Der aufschneidende Dorfkapellenkollege von Adam verkompliziert die Lage nur. Aber das ist eine andere Geschichte. Eines Tages schlägt die mysteriöse Fantastengruppe ihre Zelte in der Gemeinde auf. Adam verspürt ein brennendes Verlangen. Er holt Rat ein. Der allseits als Scharlatan bekannte Magier Krabolus erklärt ihm, dass man eine Frau beeindrucken müsse, der Magier verkauft ihm ein Set zum Messerschlucken. Ein Talent wie dieses sei unbezahlbar. Adam begibt sich auf Messers Schneide.

Adam versucht Maria von seiner Liebe zu überzeugen. Dieser Liebesbeweis bringt ihn ins Krankenhaus. Nimmt ihm seine Stimmbänder. Adam begreift schließlich. Er begreift was es mit dem Brief aus Schweden auf sich hatte. Er begreift was wahre Freundschaft bedeutet. Er begreift was wahre Liebe ist. Adam erwacht im Krankenbett. Maria steht ihm gegenüber...

Details

Matthias Ohner, Pia Hierzegger, Sebastian Reiß, Thomas Frank, Florian Köhler
David Lapuch
Andreas Pirchner
Rafael Starman
David Lapuch

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken