All the King's Men

Tianxia diyi

1983

Drama

Min.101

Kaum war King Hu entdeckt, brach seine (Produktions-)Welt zusammen - nach Raining in the Mountain und Legend of the Mountain konnte er nur noch unter erschwerten Bedingungen weiter Filme machen. Ein Jahr vor All the King's Men inszenierte Tsui Hark Zu: Warriors from the Magic Mountain, der eine neue Ära des ­Martial-Arts-Films einläutete - fetziger, verrückter, ein Kino, dem es mehr um den Rausch der Wahrnehmung als das Sehen der Welt ging. Es ist sicherlich kein Zufall, dass All the King's Men von einer Zeitenwende, dem Ende der Tang- und dem Beginn der Song-Dynastie ­erzählt; so wie's auch passt, dass Regierungsbeamte und machthungrige Daoisten den Kaiser in einen Zustand seelischer Umnachtung zu treiben versuchen. Hu wusste, dass die Dinge zu ­einem Ende kamen, nahm es mit ritterlicher Fassung, gestaltete All the King's Men bewusst als Coda und versuchte danach, zu ­neuen Ufern aufzubrechen. Erreicht hat er sie nicht. (R.H. - Filmmuseum)

IMDb: 7.3

  • Schauspieler:Zheng Peipei, Tian Feng, Cao Jian, Tang Baoyun, Hua Xuanxuan

  • Regie:King Hu

  • Kamera:Zhou Yexing

  • Autor:King Hu, Hsiao Yeh, Wu Nianzhen

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.