American Gods: Zweite Staffel auf der Kippe?

American Gods: Zweite Staffel auf der Kippe?Amazon
American Gods: Zweite Staffel auf der Kippe?

Zwei Schauspielerinnen kommen der Mystery-Serie "American Gods" in der zweiten Staffel abhanden. Nachdem Showrunner Bryan Fuller abgesprungen ist, stellen sie ihre Mitarbeit bei der Amazon Original Serie nach der gleichnamigen Buchvorlage von Comic-Autor Neil Gaiman in Frage. Sicher ist: Gillian Anderson steht in der zweiten Staffel nicht mehr für die Rolle der neuen Göttin "Media" zur Verfügung. Und auch Kristen Chenoweth überlegt einen Ausstieg. Sie hat als die Frühlings- und Oster-Göttin im Finale der ersten Staffel den kommenden Krieg zwischen alten und neuen Göttern aufgemischt.

Besetzungskrise

Amazon

Fuller und sein Produzentenkollege Michael Green waren nach kreativen und finanziellen Meinungsverschiedenheiten mit der Produktionsfirma Freemantle Media abgesprungen. Die beiden Serienschöpfer scheiterten laut einem Bericht von Deadline Hollywood daran, das ohnedies schon hohe Budget von knapp 10 Mio. $ pro Episode weiter zu erhöhen. Nun hat mit Gillian Anderson die Darstellerin einer nicht unwesentlichen Rolle für die zweite Staffel abgesagt. Grund ist laut LA Times der Abgang des Showrunner-Duos. Und als ob das nicht genug wäre, überlegt auch Kristen Chenoweth ("Pushing Daisies") ein vorzeitiges Ende ihrer Rolle. Sie macht ihren Verbleib bei "American Gods" vom neuen Showrunner abhängig. Dieser ist bisher nicht bekannt.

Amazon

"American Gods" war visuell beeindruckend, aber inhaltlich verwirrend. Auch im Finale wurde nicht ganz klar, wohin die Reise gehen soll. Klar ist lediglich, dass sich ein Krieg zwischen alten und neuen Göttern anbahnt. Das diffuse Storytelling könnte der Serie nun paradoxerweise nützen. Denn die Rollen der beiden Schauspielerinnen waren zwar wichtig, aber deren Charaktere auch noch nicht sehr gut eingeführt. Dennoch könnten die Turbulenzen bei der Besetzung zu Verzögerungen führen. Ursprünglich war die zweite Staffel für Ende 2018 geplant. Neil Gaiman, der auch Co-Produzent der TV-Serie ist, versichert, dass die zweite Staffel kommt. Zumindest der Zeitplan dürfte aber inzwischen unsicher sein.

Kommentare