Andri 1924-1944

 A 2002
Kurzfilm 20 min.
film.at poster

Andrina Mračnikar, Studentin der Wiener Filmakademie, hat mit Andri 1924 - 1944 ein fragmentarisches Porträt ihres Großonkles gefertigt, der 1944 als Partisan hingerichtet wurde.

Andri, der von der Gestapo gesuchte Deserteur und im November 1944 hingerichtete Partisan, spielte die Rolle des Helden. Und die Partisanenlieder der Kärtner Slowenen bildeten den persönlichen Soundtrack. Ein halbes Jahrhundert später nimmt Andrina Mracnikar die Puzzle-Teile wieder auf und legt sie zusammen und zwar nicht, um ein historisch vollständiges Bild zu rekonstruieren, sondern um im klug arrangierten Ineinandergreifen von Motivumrissen und Leerräumen den Prozess der Geschichtsbildung zur Entfaltung zu bringen. (Robert Buchschwenter)

Details

Andrina Mracnikar

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken