At Home

Sto Spiti

D, GRE, 2014

Drama

Ohne großes Drama spinnt Karanikolas ein stilistisch komplexes Melodram rund um unterschwellige Machtverhältnisse, Abhängigkeiten und soziale Ungleichheit.

Min.103

Nadja lebt und arbeitet als Haushälterin bei einem wohlhabenden griechischen Paar und dessen Tochter in einer modernen Luxusvilla hoch über der Ägäis gelegen. Das Verhältnis ist freundschaftlich, eng und familiär. Nadja betreut Haus und Tochter. Gerne lässt man sich von ihr Tee bringen, die Wäsche waschen und schüttet ihr bei Bedarf das Herz aus. Nadja ist Teil der Familie und die Grenzen zwischen "zuhause" und "fremd" sind so verschwommen, dass sie gar nicht zu existieren scheinen. Doch als die Wirtschaftskrise am Wohlstand der Familie zu nagen beginnt und bei Nadja eine Krankheit diagnostiziert wird, wird aus dem emotionalen Familienverhältnis schlagartig ein jederzeit kündbares Arbeitsverhältnis. Nadja wird fristlos entlassen, aus einem Arbeitsverhältnis, das nie an rechtliche Konditionen gebunden war. Ohne soziale Absicherung wird sie von "ihrer Familie" fallen gelassen. Die wahren Verhältnisse kommen zunehmend ans Licht: oben und unten, zuhause und fremd, mit oder ohne Krankenversicherung. Nadja aber lässt sich nichts anmerken. Sie kämpft nicht um ihre Rechte, sondern hält stoisch an der emotionalen Bindung zu ihren ehemaligen Arbeitgebern und an ihrer eigenen Würde fest.

IMDb: 6.3

  • Schauspieler:Zoi Asimaki, Nikos Georgakis, Ieronymos Kaletsanos

  • Regie:Athanasios Karanikolas

  • Autor:Athanasios Karanikolas

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.