Bad Timing

1980

Drama

Anatomie einer Leidenschaft, die vor Klimts schönem „Kuss" beginnt und unschön, auf einer Intensivstation, endet

Min.122

Der Psychologieprofessor Alex (Art Garfunkel) und die junge Amerikanerin Milena (Theresa Russell) treffen sich auf einer jener für ihre Freizügigkeit bekannten Partys im Wien Mitte der siebziger Jahre. Auf die ersten abtastenden Blicke folgt befreiendes Lachen, spontane Anziehung und schließlich eine obsessive Beziehung. Wenn in der nachfolgenden Sequenz Alex bezüglich Milena verhört wird, die mit Tablettenvergiftung in das Spital eingeliefert wurde, so erkennt man die Struktur des Filmes: Auf verschiedenen Zeitebenen wird die Beziehung der beiden durch einen Wiener Polizeidetektiv (Harvey Keitel) rekonstruiert, der sich - ähnlich dem Zuschauer - in den zeitlich verschachtelten Erinnerungen an Bildern und Tönen orientieren muss. Eine große Hilfe dabei ist die Musik von Tom Waits. Das Wien des Jahres 1979 drückte der Arbeit ihren Stempel auf. Rückblickend glaubt Nicholas Roeg, sich erinnern zu können: »Es war eine instabile Stadt, eine Grenzstadt ... ein Ort mit verschiedenen Regeln und mit vielen Gefahren, mit viel Polizei und Spionen - das alles ist im Film.«

(Text: Filmarchiov Austria)

IMDb: 7.1

  • Schauspieler:Art Garfunkel, Theresa Russell, Harvey Keitel, Denholm Elliott, Dana Gillespie

  • Regie:Nicolas Roeg

  • Kamera:Anthony B. Richmond

  • Autor:Yale Udoff

  • Musik:Richard Hartley

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.