Barney's Version

 CDN/I 2010
Drama 132 min.
7.30
Barney's Version

Zigarren, Whiskey, Eishockey und mindestens eine Ehefrau zu viel - basierend auf Mordecai Richlers grandioser Romanvorlage begleiten wir Barney Panofsky durch sein Leben.

Nachdem er vierzig Jahre lang in seiner Firma "Totally Unnecessary Productions" Schundfilme produziert hat, ist es für Barney Panofsky Zeit, Bilanz zu ziehen. Nach zwei Ehefrauen - der exzentrischen Clara sowie einer anspruchsvollen Jewish Princess - findet er in Miriam die Liebe seines Lebens. Doch auch dieses Glück vermasselt er. Der Vorwurf, er habe einst seinen besten Freund Boogie umgebracht, verfolgt Barney bis in seine alten Tage. Und die sind gezeichnet von Vereinsamung und beginnender Demenz.

Details

Paul Giamatti (Barney Panofsky), Dustin Hoffman (Izzy Panofsky), Rachelle Lefevre (Clara = Ehefrau Nr. 1), Minnie Driver
Richard J. Lewis
Pasquale Catalano
Guy Dufaux csc
Michael Konyves (nach Mordecai Richlers Roman Barney's Version)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Barney Alzheimer
    Es beginnt als locker lustige Gesellschaftskomödie, in der Barney Panofsky (Paul Giamatti) seine drei verflossenen Ehen revuepassieren lässt. Die drei äußerst gut aussehenden Mädels Clara (Rachelle Lefebre), die zweite Mrs P. Minnie Driver und Miriam (Rosamund Pike) traut man Barney nicht so recht zu. Zumal Paul Giamatti (keineswegs ein Beau) sonst eher als Trottel oder Bösewicht glänzen konnte. Doch mit Vater Izzy Panofsky (Dustin Hoffman) erweitert sich der Spielraum der Handlung zu einer ernsten Komödie mit Qualitätszuschlag. Vater Izzy sorgt für die Jokes :
    - ‘Das Hühnchen ist köstlich.‘
    - ‘ Das ist Fisch!‘
    - ‘Ohne Scheiß?‘
    und Sohn Barney kriegt Alzheimer. Hier reichen die Andeutungen ohne viel Theatralik. Besonders Miriam versteht hier den Spagat zwischen in Liebe erkalteter Ehefrau und krankenschwesterlicher Freundin erstaunlich gut rüber zu bringen. Die Krankheit kommt wie ein Überfall und schreitet bis zum Ende beharrlich fort. Ganz nebenbei läuft noch eine Mordanklage gegen Barney. So wird noch etwas für Anspannung gesorgt. Unterm Strich bleibt eine amüsante Unterhaltung, eine gelungene Mischung aus ernst und lustig mit tollen Darstellern.