Bon Jovi Live - The Circle

 
Musikfilm / Musical 
Bon Jovi Live - The Circle

Jon Bongiovi, wie Frontman Jon mit bürgerlichen Namen heißt, gründete bereits mit 15 Jahren seine erste Band. Gott sei Dank lernte er Bruce Springsteen kennen, der gerade an einem Album arbeitete. Eine intensive, bis heute andauernde Freundschaft war die Folge, und Springsteen war es auch, der Jon für ein Demotape von "Runaway" seinen Keyborder Roy Brittan lieh, da Jon zu diesem Zeitpunkt nicht das Geld hatte, um sich eine eigene Band zu leisten. Zu seiner Überraschung erzielte die Nummer sofort ein derartiges Airplay, dass sich eine New Yorker Radiostation entschloss, "Runaway" auf einen Sampler aufzunehmen.
Das war der Zeitpunkt, als Jon wußte, jetzt braucht er eine Band. Im April 84 erschien das schlicht als "Bon Jovi" betitelte Debutalbum, und sofort gingen Bon Jovi von der Ost- zur Westküste auf Tour und bespielten Bars und Clubs. "Bon Jovi" wurde bereits im Sommer 84 mit amerikanischem Gold veredelt. Tourneen, diesmal als Supportact von "The Kiss", "Scorpions", "ZZ-Top" und "Judas Priest" folgten, und auch dieses Album wurde vergoldet. Innerhalb von zwei Jahren hatten Bon Jovi 450 Gigs in Europa, Japan, Kanada und Amerika.

Doch bereits im August 86 erschien "Slippery When Wet", was der Gruppe den Titel "hardest working band" einbrachte. 8 Wochen lang nahm die Platte die Spitze der US-Album-Charts ein. Auch die beiden Singles "You Give Love A Bad Name" und "Livin´ On A Prayer" erreichten Platz 1 in den Hitparaden. Eine 16-monatige Tour folgte. Nach der Tour hatte sich die Band selbst eine zweijährige Pause auferlegt. Jon veröffentlichte sein erfolgreiches Soloalbum "Blaze Of Glory".

Die weltumspannende Tournee nach der Veröffentlichung von "Keep the Faith" wurde zu einem der grössten Erfolge in der Tourgeschichte und zeigte, dass die Popularität einer Band wie Bon Jovi selbst nach einer zweijährige Pause ungebrochen war. Und der Erfolg riss nicht ab: das Best-of-Album "Cross Road" überschritt die Grenze für 3-fach-Platin.

Details

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken