Brother Outsider: The Life of Bayard Rustin

 USA 2003
Dokumentation, Biografie 83 min.
7.70
film.at poster

Bayard Rustin, der in der weißen, aber auch in der schwarzen Geschichtsschreibung kaum erwähnt wird, ist eine der Schlüsselfiguren der amerikanischen BürgerInnenrechtsbewegung.

Bereits in jungen Jahren trat er kurzfristig der Kommunistischen Partei bei und sorgte mit politischen Aktionen gegen die vorherrschende Rassentrennung für Aufregung. Während des Zweiten Weltkriegs verweigerte Rustin den Kriegsdienst und ging als überzeugter Pazifist drei Jahre ins Gefängnis. Später lernte er die Lehren Mahatma Gandhis kennen und vermittelte sie an den damals noch unbekannten Martin Luther King, Jr., zu dessen wichtigsten Beratern Rustin gehörte. Brother Outsider wirft unter Verwendung von Zeitungsberichten, Fotografien, Interviews mit ZeitzeugInnen, Tonbandaufzeichnungen, historischem und rarem TV- und Radiomaterial - einen Blick auf die Freiheits- und BürgerInnenrechts- Bewegung von den 1940er Jahren bis in die 1980er Jahre, und beleuchtet somit auch eine nach wie vor umkämpfte Kehrseite der US-amerikanischen Politik. Parallel zu den historischen Ereignissen erzählt Brother Outsider die Lebens- und Liebesgeschichte eines schwarzen, bekennend schwulen Mannes - eine Besonderheit zu jener Zeit. (Dietmar Schwärzler)

Details

Bayard Rustin, Dorothy Jackson, John Rodgers
Nancy Kates, Bennett Singer
Nancy Kates, Bennett Singer

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken