Charlies Tragödien

 IR/IQ 2012

Masa'eb-e Charlie

Drama 72 min.
film.at poster

Dieses kleine Filmjuwel, eine der seltenen iranisch-irakischen Koproduktionen, ist ein berührendes Hohelied auf die Liebe - und auf das Kino.

Azad, früher Kinovorführer von Beruf, reist inmitten der Wirren des Krieges in Begleitung eines Waisenjungen durch die Dörfer in den kurdischen Gebieten Nordiraks und verkauft Petroleum an die Bevölkerung. Eines Tages sieht er auf einem Markt seinen alten Filmprojektor, kauft ihn kurzerhand und beschließt, selbst ein Kino zu eröffnen, in dem er all die Filme zeigen will, die er liebt. Und das Kino bringt auch die Liebe in Gestalt einer jungen blinden Kurdin mit sich, die ihn an das Blumenmädchen in Charlie Chaplins Film City Lights erinnert. Aber da sind auch die Traditionalisten, die das Kino für unmoralisch halten und alles daransetzen, die Vorführungen zu verhindern...

Details

Alireza Sa'adatniya
Georgy Dzalaev

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken