Chefurs Raus!

Čefurji raus!

2013

Tragikomödie

Mit seiner realitätsnahen Erzählweise lässt Vojnović das Publikum in die Welt der Jugendlichen eintauchen und mit den eigentlich sympathischen Teenagern mitfühlen.

Min.100

Wenn er nicht gerade mit Leidenschaft beim Training ist, hängt der 17-jährige Basketballspieler Marko mit seinen Freunden Adi, Aco und Dejan ab. Als er aus seiner Mannschaft geworfen wird, scheint für den in Ljubljana lebenden Migranten aus Bosnien eine Welt zusammen zu brechen. Wut sowie Angst vor der Reaktion des Vaters bestimmen seine Gedanken. Denn dieser sah in seinem Sohn schon einen zukünftigen Basketballstar. Alkohol und Gras sollen nun helfen, die Sorgen und familiären Probleme zu vergessen. Als Markos Kumpel Aco eines Tages einen Busfahrer ins Koma prügelt, spitzt sich die Lage allerdings schnell dramatisch zu...

Der energiegeladene zweite Spielfilm von Goran Vojnović basiert auf seinem gleichnamigen Roman und präsentiert die Schicksale sogenannter "Čefurji". So werden im SlangEinwanderer aus Ex-Jugoslawien bezeichnet, zu denen auch Marko und seine Freunde zählen. Čefurji haben oft Probleme, sich mit der slowenischen Kultur zu identifizieren, weshalb sie von der autochthonen Bevölkerung mit einer Mischung aus Misstrauen und Verachtung betrachtet werden. Ihr eigenwilliges Verhalten und die oft befremdlich anmutende Jugendsprache sorgen zusätzlich für Situationskomik.

IMDb: 6.8

  • Schauspieler:Benjamin Krnetić, Dino Hajderović, Ivan Pašalić

  • Regie:Goran Vojnović

  • Kamera:Radovan Cok

  • Autor:Goran Vojnović

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Chefurs Raus!

1/2