Colors (2000)

 Österreich 2000
Independent 
film.at poster

Eine Trilogie, bestehend aus The
History of Chocolate, Masaccio und In Times of Emergency.
Die letzten Jahre über hat es mir Spaß gemacht, meinen
eigenen Kulturkreis aus der Ferne zu betrachten, von einem Teil der
Welt aus, in dem das Christentum nie Fuß fassen konnte und in
welchem Sigmund Freud bis heute keine entscheidende Rolle spielt.
Ich verstehe den Beginn der Renaissance als einen Moment der Öffnung,
in dem neue Ufer erschlossen wurden, und der den bedeutendsten Wendepunkt
der europäischen Kulturgeschichte darstellt. Colors ist
eine Bestandsaufnahme eurozentristischer Dogmen, in der Kultur- und
Religionsfremde mit Ironie darüber reflektieren, was sie nicht
ihr «Eigen» nennen. (Edgar Honetschläger)

Details

Edgar Honetschläger,

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken