Comanche Station

 USA 1960
Western 74 min.
film.at poster

Ein Ex-Offizier ist seit zehn Jahren auf der Suche nach seiner von Comanchen entführten Frau. Als er in einem Indianerlager eine andere Weiße findet, kauft er sie frei.

Abschluss und Höhepunkt von Budd Boettichers Westernzyklus mit Randolph Scott, der hier als Ex-Offizier seit zehn Jahren auf der Suche nach seiner von Comanchen entführten Frau unterwegs ist. Als er in einem Indianerlager eine andere Weiße findet, kauft er sie frei. Ihr Heimweg ist gefährlich und wird verschärft durch drei Schurken, die sich die Belohnung für das Zurückbringen der Frau (tot oder lebendig) sichern wollen. Eine Synthese der Themen von Boettichers Scott-Western - sein letztes Wort zur wiederkehrenden Rache-Geschichte und die ambivalenteste Konfrontation des gnadenlos alternden Protagonisten mit einem sympathisch sarkastischen Banditen. Zugleich eine Andeutung der möglichen Weiterentwicklung ins Abstrakte: Scotts Figur ist reiner und einsamer als je zuvor. Das Zentrum des Films liegt zwischen den Action-Szenen: in oft mit langen Einstellungen verfolgten, (moralisch) trickreichen Konversationen zu Pferd und am Lagerfeuer. (C.H.)
Dank an Grover Crisp/Sony

Details

Randolph Scott, Nancy Gates, Claude Akins, Skip Homeier, Rand Brooks, u.a.
Budd Boetticher

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken