Cremaster 1

 1995
Avantgarde 
film.at poster

Cremaster 1: Beginn einer biotechnologischen Verschwörungstheorie auf und über dem blauen Astroturf des Bronco-Stadions in Boise, Idaho. Während in zwei über der Arena schwebenden Goodyear-Zeppelinen je vier Stewardessen schweigsam ihre Arbeit verrichten, "verdaut" die doppelt existierende Miss Goodyear, ein blondes Starlet, Weintrauben und ordnet sie zu seltsamen Mustern. Prompt nachgebildet werden diese Muster - in aufwendiger Choreographie - von den Busby-Berkeley-Revuegirls, die im leeren Stadion auftanzen. Diese Formen erinnern an die noch undifferenzierten Geschlechtsorgane in der Entwicklungsphase des Embryos: androgyne Keimdrüsen, die sich erst in männlich und weiblich aufspalten müssen (oder eben nicht). Barneys autoerotische Systeme sind unter anderem von den Mutationsmöglichkeiten der physischen Realität fasziniert, von einer Art "new flesh" - Barneys nächster Verwandter im Kino heißt David CronenbergFilmmuseum

Details

Matthew Barney
Matthew Barney

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken