Das Lied vom Kornfeld

 H 1947

ènek a búzamezökröl

Drama 90 min.
film.at poster

Ferenc kehrt aus dem Ersten Weltkrieg heim und muss sein neues Leben als Witwer beginnen.

Seinen Kameraden in der Kriegsgefangenschaft, Rókus, wähnt der Kiegsheimkehrer Ferenc gestorben. Es belastet sein Gewissen, dass er sein letztes Stück Brot nicht mit ihm geteilt hat. Szüle ermuntert ihn, Etel, die Witwe von Rókus, zu heiraten, die eine Tochter hat. Eine Heirat wäre gut für das Kind und für die Bewirtschaftung des Landes. Da Etel ihn attraktiv findet, heiraten sie. Ihr Glück scheint mit der Geburt eines Babys vollkommen. Die beiden Kinder wachsen gemeinsam auf. Als sein Sohn Péterke beim Spielen im Schilf in den Sumpf gerät und darin mit nach einem Stück Brot ausgestreckter Hand versinkt, weil die Erwachsenen zu spät eintreffen, kann Ferenc sein Geheimnis nicht mehr ertragen. Er gesteht Etel seine Sünde. Etel verfällt dem Wahnsinn und wird später das Opfer einer Sekte religiöser Fanatiker. Sie begeht Selbstmord. In dieser Situation erreicht Ferenc die Nachricht, dass Rókus doch am Leben geblieben ist und sich in Russland befindet. Rókus hat nicht die Absicht, nach Ungarn zurückzukehren. Ferenc bleibt mit seiner kleinen Tochter allein ...

Details

Alice Szellay, János Görbe, Marcsa Simon, Lajos Gárday, József Bihari u.a.
István Szöts
Tibor Polgár
Árpád Makay, Barnabás Hegyi
István Szöts

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken