Das neunte Herz

 CS 1979
Fantasy 87 min.
film.at poster

Die märchenhafte Begebenheit beginnt auf dem Platz der Residenzstadt. Ein Wandertheater führt hier seine Kunst vor und der Student Martin lädt die Schauspieler ins Wirtshaus ein. Martin hört, dass der hiesige Herrscher tapfere Männer sucht, die seine Tochter - die Prinzessin Adriana - retten sollen. Diese ist bei Tag geistesabwesend und in der Nacht geht sie fort - niemand weiß, wohin. Acht Jünglinge versuchten, ihr nachzugehen, aber keiner kam zurück. Das Gastmahl ist zu Ende und Martin hat kein Geld, um die Zeche zu bezahlen. Der Gastwirt lässt ihn verhaften. Ein alter Drehorgelspieler schenkt ihm seinen abgetragenen Mantel. Es ist aber kein gewöhnlicher Mantel. Wer sich in ihn hüllt, wird unsichtbar. Martin flieht aus dem Gefängnis, verliert den Mantel und muss sich verbergen. Toncka, ein Mädchen aus der Schauspielergesellschaft, bringt ihm Essen und widmet ihm einen Granatanhänger in Form eines Herzens. Martin meldet sich freiwillig zur Bewachung der Prinzessin. Der Hofnarr, der ihm auch den Zaubermantel zurückbringt, bietet seine Hilfe an. Von ihm erfährt Martin, dass der Urheber des merkwürdigen Zustandes der Prinzessin der Astrologe Aldobrandini ist, der die Prinzessin in einen hypnotischen Schlaf versetzt und sie so völlig seinem Willen gefügig gemacht hat.

Details

Ondrej Pavelka, Julie Juristova, Anna Malova, u.a.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken