Der Stein der Weisen

Parash Pathar

Indien, 1958

Komödie

Min.97

Man kann nicht oft genug unterstreichen, wie vielseitig Satyajit Ray in seiner Kunst war, wie viele kinematografische Register er zu ­ziehen vermochte. Parash Pathar, die Adaption einer Komödie des Erfolgsautors Parasuram (von dem auch die Vorlage zu Mahapurush stammt), war Rays dritte Regiearbeit, die er schnell nebenher ­drehte. Sie versprach einen gewissen Kassenerfolg - und die Möglichkeit, etwas zu machen, das weit vom poetischen Neorealismus des Erstlings entfernt war. So kam es zu dieser wunderbar verspielten Fabel um den Bankangestellten Paresh Chundra Dutt, der den Stein der Weisen findet und damit Kanonen- in Goldkugeln verwandelt. Der unfassbar reich wird und sich bei seiner ersten Abendgesellschaft völlig danebenbenimmt. Der dabei die Quelle seines unverhofften Reichtums verrät und nun von allen gejagt wird. Eine Geschichte mit einer Moral. Vor allem aber ein Film, in dem Ray sich ­regelrecht austobte und daran offenkundig große Freude hatte. (R.H. - Filmmuseum)

IMDb: 7.6

  • Schauspieler:Tulsi Chakraborty, Ranibala Devi, Kali Banerjee, Gangapada Basu, Haridhan Mukherjee

  • Regie:Satyajit Ray

  • Kamera:Subrata Mitra

  • Autor:Satyajit Ray

  • Musik:Ravi Shankar

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.