Der Einbalsamierer

L imbalsamatore

I, 2002

Krimi

Eine souveräne Mischung aus trockener schwarzer Komödie, unterspieltem Dreiecksmelodram und kühlem Krimi.

Min.101

Der Kleinwüchsige Peppino ist Einbalsamierer. Valerio, ein hochgewachsener junger Bursche, ist Kellner. Deborah wechselt andauernd den Job. Die Wege der drei kreuzen sich, sie erleben gemeinsam einige schöne Tage, doch die individuellen Obsessionen sind zu stark, um dauerhaftes Glück zu finden.

In L'Imbalsamatore entfernt sich Garrone von seiner bisherigen, semidokumentarischen Arbeitsweise, indem er das Motiv der Erotik einführt und den Moment sexueller Anspannung gezielt einsetzt, um die Intensität der Erzählung zu steigern. Die düsteren Bilder und der melancholische Score, die die unterdrückte Sexualität Peppinos spiegeln, versetzen den Zuschauer in eine mehrdeutige, unbehagliche Stimmung. (Joslyn Yang)

  • Schauspieler:Ernesto Mahieux, Valeria Foglia Manzillo, Elisabetta Rocchetti, Lina Bernardi

  • Regie:Matteo Garrone

  • Kamera:Marco Onorato

  • Autor:Matteo Garrone, Ugo Chiti, Massimo Gaudioso

  • Musik:Banda Osiris

  • Webseite:http://www.limbalsamatore.it/

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.