Der Fluss und der Tod

 Mexiko 1955

El río y la muerte

91 min.
7.00
film.at poster

Eine lateinamerikanische Variante des Rachewestern, zugleich Lehrstück und ansatzweise schwarze Parodie.

Unter Buñuels Werken ist El río y la muerte zweifellos das "mexikanischste". Sein Thema, die sinn- und endlose Kette des Mordens, diktiert vom Gesetz der "Vendetta", handelt Buñuel mit dem Grimm eines völlig assimilierten Ausländers ab, der seine Verachtung von Machismo-Ritualen und Blutrache zur Gänze in die Dekors seines Gastlands kleidet: Sombrero und Revolver, Fiesta und Folklore. Buñuel: "El río y la muerte handelt vom Tod nach mexikanischer Art. Wenn jemand stirbt, rauchen die Leute seelenruhig weiter und gießen ihren Schnaps hinunter. Das Leben zählt wenig, der Tod überhaupt nicht. Im Film gibt es sieben Tote, vier Beerdigungen und unzählige Totenwachen." (H.T.)

(Text: Österreichisches Filmmuseum)

Details

Columba Domínguez, Miguel Torruco, Joaquín Cordero
Luis Buñuel

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken