Der Graf von Luxemburg

 2006
Musikfilm / Musical 146 min.
Der Graf von Luxemburg

2006, im 49. Jahr der Seefestspiele Mörbisch, feierte "Der Graf von Luxemburg" seine Premiere auf der Seebühne Mörbisch.

Pariser Flair, rauschende Feste und farbenprächtiger Karneval, turbulent-erotische Verwicklungen und eine große Portion Liebessehnsucht - das sind die Zutaten, aus denen Franz Lehàr die Operette "Der Graf von Luxemburg" geschaffen hat. In Mörbisch stand diese im Jahre 2006 zum ersten Mal auf dem Programm. Intendant Serafin hatte wohl die dankbarste aller Rollen: sein Fürst Basil Basilowitsch ist so liebenswürdig und charmant, dass man ihn fast bedauert, wenn er zum Schluss der bedrohlichen Gräfin Kokozow in die Arme rennt. Umgeben von der eindrucksvollen Naturkulisse des Neusiedler Sees, stellte Mörbisch einmal mehr unter Beweis, dass es den Beinamen "Mekka der Operette" nicht umsonst trägt.

Solisten: Michael Suttner, Gesa Hoppe, Harald Serafin, Marika Lichter, Marko Kathol, Anja-Nina Bahrmann. Stephan, Parlya, Franz Leitner, Johannes Beck, Peter Leutgeb
Orchester: Chor und Ballett Seefestspiele Mörbisch
Aufführung: Mörbisch, 2006

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken