Der schwarze Sheriff

 1977 1977

Lawman Without a Gun

Drama 90 min.
film.at poster

Nach der Beisetzung des ermordeten Bürgerrechtlers Martin Luther King besuchen der farbige Reverend Tom Hayward (Louis Gossett jr.) und seine Frau Minnie (Mary Alice) ihre im Süden der USA gelegene Heimatstadt Carthage, ein von einer schwarzen Mehrheit bevölkertes, aber von der reichen weißen Familie Tayman beherrschtes Städtchen. Als er Zeuge wird, wie die Belästigung einer jungen Schwarzen durch einen weißen Polizisten von Seiten des Staatsanwalts Marvin Tayman (Clu Gulager) ungeahndet bleibt, fordert der Bürgerrechtler Hayward die schwarzen Bürger auf, sich nicht länger die Arroganz der weißen Minderheit gefallen zu lassen. Bei der anstehenden Sheriffwahl könnten die Schwarzen einen Gegenkandidaten aufstellen und die 20-jährige Herrschaft des amtierenden Sheriffs Johnson (Lonny Chapman), der zum Tayman-Club gehört, brechen. Die Jüngeren zögern noch, fordern aber Tom zur Kandidatur auf.

Die Leute um Staatsanwalt Tayman werden nervös. Sein Neffe Fred (Barry Brown) erschießt einen jungen Schwarzen, muss aber aufgrund eines falschen Alibis wieder aus dem Gefängnis entlassen werden. Nun lassen sich endlich Hunderte aufgebrachter Bürger von Carthage in das Wählerverzeichnis eintragen. Nach einem harten Wahlkampf wird tatsächlich Tom zum Sheriff gewählt. Er forciert seine Ermittlungen und kann schließlich Beweise für die Schuld Taymans vorlegen, der bewaffnet in eine verlassene Fabrik flieht. Unerschrocken, ohne Waffen, nähert sich Reverend Tom dem Gebäude und überzeugt Tayman durch die Kraft seiner Worte, sich freiwillig der Polizei zu stellen.

Details

Louis Gossett jr., Clu Gulager, Mary Alice, Barton Heyman, u.a.
Jerrold Freedman

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken