Der vergangene Tag (aka. Das Mädchen)

Eltávozott nap

H, 1968

FilmDrama

Die Generationenverhältnisse im Ungarn der 1960er-Jahre werden mittels einer stimmigen Milieuzeichnung illusionslos kühl analysiert.

Min.83

Erzsi Szönyi ist in Fót aufgewachsen, einem Zentrum für verwahrloste und von den Eltern verleugnete Kinder. In der Hoffnung, ihre Eltern zu finden, inseriert Erzsi in einer Zeitung und hat Erfolg. Sie besucht ihre in Várkút lebende Mutter, die aber von Erzsis Vater getrennt lebt und das Verwandtschaftsverhältnis vor ihrem neuen Ehemann zu verbergen sucht. Erzsi ist deprimiert und einsam und lässt sich gehen. Sie beginnt eine flüchtige Beziehung zu einem Jungen, den sie im Zug trifft, und lässt sich später in einem Klub unter den Klängen der Illés-Band mit einem anderen Mann ein ...

Das Spielfilmdebüt von Márta Mészáros schildert in dokumentarischem Stil die Selbstfindung und Identitätsprobleme eines jungen Mädchens, das in einer Textilfabrik als Weberin arbeitet. Die Generationenverhältnisse im Ungarn der 1960er-Jahre werden mittels einer stimmigen Milieuzeichnung illusionslos kühl analysiert. (Filmarchiv)

IMDb: 7.1

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Der vergangene Tag (aka. Das Mädchen) finden.

  • Schauspieler:Kati Kovács, Teri Horváth, Ádám Szirtes, András Kozák, Gábor Agárdi, Ilona Gurnik

  • Regie:Márta Mészáros

  • Autor:Márta Mészáros

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.