Die Arbeitersiedlung

 Soviet Union 1965

Rabočij poselok

Drama 137 min.
film.at poster

Leonid Pleščeev kam blind aus dem Krieg zurück. Seinen Kummer und sein Selbstmitleid ersäuft er routiniert im Alkohol, seinen Zorn - auf sich selbst und auf die Welt - lässt er an seiner Familie aus. Erst ein alter Kamerad, Grigorij Šalagin, kann ihn aus seinem Lebenslügenloch herausziehen, indem er an seine Würde und Ehre appelliert. ­Vladimir Vengerov ist der große Unbekannte der Lenfilm-Produktion: ein Meister des Realismus, der den Studiostil in der Tauwetter-Ära prägte wie kein zweiter, dessen im schönsten Sinne populäres Kino Zeit seines Lebens aber nie die Wertschätzung erfuhr, die ihm gebührt. Wie alle Werke Vengerovs ist auch Die Arbeitersiedlung ­gestalterisch unangestrengt, dabei muskulös, klug und zupackend. Im Übrigen findet hier auch eine generationelle Staffelübergabe statt: Entscheidend an der Regie beteiligt war Aleksej German, der in den 1970ern den Lenfilm-Realismus weiterentwickeln sollte. (O.M. - Filmmuseum)

Details

Oleg Borisov, Ljudmila Gurčenko, Nikolaj Simonov, Tat'jana Doronina, Viktor Avdjuško
Vladimir Vengerov
Isaak Švarc
Genrich Marandšjan
Vera Panova

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken