Die Kreuzfahrt

 Rumänien 1981

Croaziera

Komödie 122 min.
6.90
film.at poster

DIE KREUZFAHRT ist eine Parabel, in der satirische wie groteske Elemente dem Regisseur dazu dienen, die Entfremdung oder die »Verbürokratisierung der menschlichen Beziehungen« zu zeigen.

Eine Kreuzfahrt auf der Donau wird den jugendlichen Gewinnern diverser Wettbewerbe als Preis angeboten. Der für die Durchführung des Unternehmens zuständige Proca etabliert ein militärisches Regime an Bord. Das hindert die Jugendlichen allerdings nicht daran, den rigorosen moralischen Regeln zum Trotz Früchte zu stehlen und erotische Spielchen zu treiben. Der Gipfel der Ironie ist erreicht, als der an der Ruhr erkrankte Leiter in der Schlussrede erklärt, die Kreuzfahrt sei ein voller Erfolg.

Der Film erinnert in seiner Grundidee an bekannte Beispiele aus dem Fundus des osteuropäischen Filmschaffens wie Marek Piwowskis REJS / DIE SCHIFFSREISE (Polen 1970), während das Motiv einer bei Wettbewerbsgewinn in Aussicht gestellten Reise als Belohnung Péter Tímárs CSINIBABA (Ungarn 1997) vorwegnimmt. (Text:

Details

Tora Vasilescu, Nicolae Albani, Maria Gligor, Paul Lavric, Mirca Daneliuc
Mircea Daneliuc
Mircea Daneliuc

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken