Die Passagierin

Pasazerka

Polen, 1961

DramaKriegsfilm / Antikriegsfilm

Zweimal wird in Munks Fragment dieselbe Geschichte erzählt.

Min.62

Munks letzter, unvollendeter Film gilt als sein Meisterwerk: Die ehemalige KZ-Aufseherin Lisa sieht an Bord eines Schiffes Marta, eine der damaligen Gefangenen. Die Begegnung löst widersprüchliche Erinnerungen aus: In der ersten Version ihrer Geschichte stellt sich Lisa als Opfer dar, die von der widerspenstigen Marta absichtlich in Schwierigkeiten gebracht wurde; in der zweiten Variante zwingt sie Marta zur Kollaboration.
"Pasazerka", ohnehin ein Film übers Unbegreifliche, ist durch Munks frühen Tod noch geheimnisvoller geblieben als intendiert: Sein langjähriger Mitarbeiter Witold Lesiewicz formte ein eigenartig stimmiges Fragment aus den in Breitwand gedrehten KZ-Segmenten und kleinformatigen Standbildern für die unfertige Gegenwartshandlung. Der zusammenfügende Off-Kommentar kann des öfteren selbst nur über die Lücken in der Handlung spekulieren.

  • Schauspieler:Aleksandra Slaska, Anna Ciepielewska, Marek Walczewski, Jan Kreczmar

  • Regie:Andrzej Munk

  • Kamera:Krzysztof Winiewicz

  • Autor:Andrzej Munk, zofia Posmysz-Piasecka

  • Musik:Tadeusz Baird

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.