Digital Short Films by Three Filmmakers 2005 / Haze / Magician(s) / Worldly Desires

J, Südkorea, Thailand, 2005

Kurzfilm

Min.110

Das Internationale Filmfestival von Jeonju (Südkorea) lädt seit 2000 alljährlich drei Regisseure ein, im Rahmen des Projekts Digital Short Films by Three Filmmakers anhand eines vorgegebenen Themas die Möglichkeiten des Digitalformats auszuloten. 2005 sind der Japaner Tsukamoto Shinya, der Südkoreaner Song Il-gon und der Thailänder Apichatpong Weerasethakul der Einladung des Festivals gefolgt. Haze zeigt einen jungen Mann, der verzweifelt versucht, aus einem dunklen Untergrund zu flüchten: Er hängt an einer Wand in einer fremden Welt, verletzt sich und sucht nach einem nicht existierenden Ausgang. Panisch geweitete Augen, zitterndes Vorwärtstasten und verstümmelte Körperteile bilden ein Universum des Schreckens. Magician(s) ist der Name einer Band, die sich auflöste, als ihre Gitarristin Je-eun Selbstmord beging. Drei Jahre später, am letzten Dezembertag, treffen sich die Bandmitglieder, um ihrer zu gedenken. Düstere Schwarzweißbilder kontrastieren mit den farbenprächtigen Bildern der Erinnerung. Worldly Desires schildert als Film im Film die Flucht eines Liebespaars vor ihren Familien in den Dschungel. Angesiedelt zwischen Fiktion und Realität, werden die Grenzen, aber auch die ewige Macht der Liebe im Leben wie im Film eindringlich aufs Neue erforscht.

(Text: Viennale 2005)

  • Regie:Apichatpong Weerasethakul, Tsukamoto Shinya, Song Il-Gon

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.