Donner, Blitz und Sonnenschein

 D 1936
Komödie 85 min.
7.30
Donner, Blitz und Sonnenschein

Nach dem Bühnenstück "Der Hunderter im Westentascherl" inszenierte Erich Engels einen Bauernschwank. Mit dem legendären Komiker-Paar Karl Valentin und Liesl Karlstadt.

Der arme Schneidermeister Huckebein, seine Frau Barbara und die liebreizende Tochter Evi sind arm wie die Kirchenmäuse und beim reichen und gierigen Bauern Jakob Greizinger total verschuldet. Trotzdem pflegt Huckebein seine schon traditionelle Fehde mit dem ebenso reichen wie miesen Bauern Greizinger in aller Inbrunst. Greizinger droht schadenfroh mit der gerichtlichen Versteigerung des Huckebein-Hauses, wenn dieser nicht zahlt.

Im Gemeinderat, wo die Erschließung von Heilquellen für den Fremdenverkehr diskutiert werden soll, stellt sich Huckebein in die Position dessen, der nichts zu verlieren hat: "I protestier, aus Grundsatz!". Als er abgewiesen wird: "Dann protestier i, dass i net protestieren darf".

Details

Karl Valentin, Liesl Karlstadt, Reinhold Bernt, Gerhard Bienert, Albert Florath, Käthe Haack, Ilse Petry
Erich Engels
Werner Bochmann
Edgar S. Ziesemer
Erich Engels, Max Neal

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken