Doof

A, 2010

FilmDrama

Im Film, dessen Drehbuch auf Interviews mit den Darstellern beruht, wirken ca. 50 geistig und/ oder körperlich behinderte Menschen mit.

Min.71

Der Film erzählt die Geschichte von Adam, der nach dem Tod seiner Mutter in ein Behindertenheim kommt und durch die Annäherung und Konflikte mit anderen Heimbewohnern und den neu strukturierten Alltag zum ersten Mal seine geistige Behinderung reflektiert. Im Zwiespalt seines Handicaps und dem trotzigen Wunsch nach Selbstbestimmung überschreitet er, oft ohne sich dessen bewusst zu sein, die Grenzen seines geschützten Umfeldes. Er balanciert zwischen Freiheitsdrang und Sehnsucht nach Geborgenheit, Liebe auf den ersten Blick und Heimweh nach der Mutter, Wunschträumen und Realität, und findet am Ende ein Stück seiner Identität.

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Doof finden.

  • Regie:Ulrike Kofler

  • Kamera:Frank Schumacher

  • Autor:Ulrike Kofler Marie Kreutzer

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.