Dora Brandes

 D 1916
Drama, Stummfilm 52 min.
film.at poster

Alle Facetten des Spiels der Leidenschaft, das die Nielsen in den frühen 1910er-Jahren entfaltete, sind hier noch einmal versammelt - fast möchte man sagen, zum letzten Mal.

Sowohl die Form des sozialen Dramas als auch die Freiheit der Schauspielerin gehen mit dem Weimarer Autorenkino verloren. Die Nielsen beginnt ihre Geschichte in diesem Film als glanzvolle Diva, die das Leben und die Liebe über die Kunst stellt und endet gerade deswegen als arme, enttäuschte, aber immer noch selbstbewusste Frau.

Details

Asta Nielsen, Ludwig Trautmann
Magnus Stifter
Louis Levy, Martin Jørgensen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken