Dreaming Lips

 GB 1937
Drama 94 min.
6.00
film.at poster

In Paul Czinners Remake seines deutschen Films "Der träumende Mund" (1932) gibt Elisabeth Bergner die Ehefrau eines Orchestermusikers, die ob der Liebe zu dessen Freund zerrissen wird.

In Paul Czinners Remake seines deutschen Films "Der träumende Mund" (1932) gibt Elisabeth Bergner die Ehefrau eines Orchestermusikers, die ob der Liebe zu dessen Freund zerrissen wird. "Ihr Spiel ist eigen und manieriert", meinte die Times, "und diese Performance ergreift so vollständig von den Worten und Gesten ihrer Figur Besitz, dass man nicht immer weiß, was genau die Absicht des Films ist und wie sehr diese Frau in bestimmten Augenblicken reizend oder aber verzweifelt sein soll. Und doch bleibt sie immer lebendig, hält einen unerschütterlich gefangen durch die ruhelose Intensität von Sprache und Bewegung."

Den filmischen Raum prägen neben Czinners Inszenierung die Bauten des russischen Ausstatters Andrej Andrejew, der das Weimarer Kino wesentlich mitbestimmt hatte ("Die Büchse der Pandora", "Die Dreigroschenoper"). Produzent war der Emigrant Max Schach, bevorzugtes Angriffsziel der antisemitischen Hetze in der NS-Presse. (C.C.) (filmmuseum)

Details

Elisabeth Bergner, Raymond Massey, Romney Brent, Joyce Bland, Felix Aylmer, u.a.
Paul Czinner
Carl Mayer, Cynthia Asquith, Margaret Kennedy

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken