Duke Ellington: Riminiscin in Tempo

 USA 1991
film.at poster

Dokumentation, MusikfilmDiese unabhängige
Produktion ist das Porträt eines Mannes, der als langjähriger
Leader einer Big Band nicht nur Jazzgeschichte geschrieben
hat, sondern auch als überaus reger Komponist ein
umfangreiches Werk hinterlassen hat. Der abendfüllende
Dokumentarfilm geht über die gewöhnliche Länge und Form
eines TV-Filmporträts hinaus und zeigt sogar die privaten,
bislang verborgenen Seiten des Musikgenies, die sich
sozusagen hinter der Legende verbergen. Man erlebt ihn mit
seinen grandiosen Musikern bei Proben, beleuchtet ihn hinter
der Fassade. Im freimütigen Interview vernimmt man
erstaunliche Details, lauscht bemerkenswerten Kommentaren
von Freunden, Kollegen und Familienangehörigen über den
Maestro. Mehr als fünfzig Ellington-Stücke sind in dem Opus
magnum über Ellington enthalten, einige werden hier sogar zum
ersten Mal aufgeführt. Text: Helmut Weihsmann/ Jazzfest Wien

Details

Robert S. Levi.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken