Dvadcat' ¿es' kommissarov (Sechsundzwanzig Kommisare)

 RU 1933
Avantgarde 73 min.
film.at poster

Zu den zahlreichen Teil-Konflikten im großen Ganzen der sowjetischen Revolution gehören die Kämpfe um die Ölmetropole Baku, die Diktatur der Zentrokaspi (Zentralkomitee der Kaspischen Kriegsflotte) und das Martyrium der 26 Kommissare. Eine aus Menschewiken und Daschnaken bestehende Gruppe riss im August 1918 die Macht über Baku an sich; Großbritannien leistete Schützenhilfe.

Zuerst erlaubte man den Mitgliedern des geputschten Rats der Volkskommissare, sich übers Meer nach Astrachan abzusetzen - hinderte dann aber ihr Schiff am Auslaufen und lieferte sie stattdessen den Briten aus, die sie bar aller legalen Grundlagen erschießen ließen. Ähnlich ?apaev ein Stoff, aus dem die soz-realen Helden sind - anders als die Vasil'evs jedoch suchte Nikoloz Sengelaja einen eher veristischen ersten Zugriff auf die Geschichte, den er dann mit spektakulären inszenatorischen Strategien, allen voran einer atemberaubenden Schnittarbeit aufriss. (R.H., Filmmuseum)

Details

K. Gasanov, Baba-Zade, Heiri Emirzade, Alekper Melikov, Ivan Kljukvin
Nikoloz ¿engelaja

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken