Ein Gespenst geht um in Europa

D, 2012

Komödie

Min.48

Das Gespenst, das im zeitgenössischen Berlin umgeht, ist der Geist des Dichters Wladimir Majakowski, der in das Leben des georgischen Zeitarbeiters Gela platzt und mit leidenschaftlichen Deklamationen die Frage nach den Bedingungen der Revolution unter gegenwärtigen Ausbeutungsverhältnissen aufwirft. Rund um diesen Hauptstrang blühen zahlreiche Nebenhandlungen, mal im Stile eines ruckelnden Stummfilms, dann wieder im Rahmen sorgfältig komponierter Farbtableaux. Ein verwirrendes Spiel der Bilder, Töne und Text-Inserts, das ständig auseinanderzufliegen droht, aber vom Formwillen des Regisseurs zu einer zauberhaften «suprematistischen Komödie» gebändigt wird.

IMDb: 7

  • Schauspieler:Gio Korkashvilio, Zurab Rtveliasvili, Jan Bachmann, Katja Weilandt, Willem Menne

  • Regie:Julian Radlmaier

  • Kamera:Ágnes Pákozdi

  • Autor:Julian Radlmaier

  • Musik:Tatjana Kononenko, Stanislav Danylyshyn, Jan Bachmann, Carl Schilde

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.