Ein schöner Tag

 D 1943
84 min.
film.at poster

Barbara Richter ist eigentlich Medizinstudentin - nur die Universitäten sind im Krieg geschlossen. So verdient sie sich als Schaffnerin bei den Berliner Verkehrsbetrieben ihren Lebensunterhalt.

Wie viele andere Frauen unterstützt und sorgt auch sie sich um einen Mann an der Front. Allerdings weiß sie nicht, dass »ihr« Friedrich glücklich verheiratet ist. Als Friedrich nach Berlin zurückkehrt, schickt er seinen Kameraden Fritz zu Barbara, um sie aufzuklären. Ein Missverständnis ist vorprogrammiert, zweideutige Kommentare regen zum Nachdenken an.

Philipp Lothar Mayring schrieb in den dreißiger Jahren zahlreiche Drehbücher zu den verschiedensten Filmgenres. Wie schon bei seinem 1941 gedrehten Propagandafilm BLUTSBRÜDERSCHAFT zeigt sich in EIN SCHÖNER TAG Mayring für Drehbuch und Regie verantwortlich. Der Film wurde am 27.1.1944 in Berlin uraufgeführt.

(Text: Filmarchiv Austria))

Details

Gertrud Meyen, Carsta Löck, Sabine Peters, Erich Dunskus, Volker von Collande, Günther Lüders, u.a.
Philipp Lothar Mayring

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken