Eine der Dirnen ist ermordet worden (aka. Du sollst nicht töten!)

 A/D 1930
Drama, Kurzfilm 35 min.
film.at poster

Die Dirne hat in ihrer Profession Karriere gemacht und kann es sich nun leisten, ein wenig großzügig zu sein. Also gibt sie ihrem mittellosen Jugendfreund Walter Geld - sehr zum Missfallen ihres aktuellen Gefährten. Blind vor Eifersucht, verfolgt er sie auf dem Weg ins Hotel, steigt durchs Zimmerfenster, tötet sie, versteckt die Leiche im Kleiderschrank und fingiert seinen Selbstmord.
»Der Mord im Hafenviertel« titeln die Zeitungen. Verdächtigt und verurteilt wird der unschuldige Walter: »Tod durch das Beil« lautet die Anklage. Doch noch ist sein Leben nicht verloren: Auf der nächtlichen Gasse begegnet die ehemalige Prostituierte Martha Rüders dem Mörder, und ein mysteriöser Zufall offenbart ihr die Wahrheit über das Verbrechen. Ein Unwetter zieht über die Stadt. Erschüttert legt das verlorene Mädchen die Beichte ab.

EINE DIRNE IST ERMORDET WORDEN ist als Fragment erhalten. Der Film wurde 1999 im Nederlands Filmmuseum Amsterdam wiederaufgefunden und vom Filmarchiv Austria restauriert. (Barbara Eichinger)

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Iwan Kowall-Samborski, Aribert Mog, Paul Askonas, Mary Kid, El Dura, Mizzi Griebl, u.a.
Conrad Wiene

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken