Elstree Calling

GB, 1930

Musikfilm / Musical

Eine Folge von Sketchen, Varietéauftritten und Musiknummern.

Min.87

Anfang 1930 beauftragte Adrian Brunel vier Regisseure, Sequenzen für Elstree Calling, das erste britische Filmmusical, zu inszenieren: die Antwort auf die Musical Comedies made in Hollywood. Zwei verbindende Elemente geben dem Film eine "Handlung": Eine Familie aus dem Arbeitermilieu will die Revue mit ihrem selbstgebastelten Fernseher empfangen, was erst gelingt, als diese endet. Zwischendurch geht ein aufdringlicher Fan den Akteuren auf die Nerven. Von Elstree Calling wurden elf fremdsprachige Versionen produziert, Hitchcock führte bei einigen Szenen Regie ("Ermordung des falschen Mannes"). Es singen und tanzen: The Three Eddies, ein afroamerikanisches Steptanzteam; Lily Morris mit ihrer komischen Gesangseinlage "Why Am I Always the Bridesmaid" oder Cicely Courtneidge in einer exzentrischen Tanznummer in Pathécolor, die der Zensur entgangen sein muss.

(Text: Filmmuseum)

  • Regie:Alfred Hitchcock, André Charlot, Jack Hulbert, Paul Murray

  • Kamera:Claude Friese-Greene

  • Autor:Val Valentine

  • Musik:Reg Casson, Vivian Ellis, Chick Endor

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.