Entretanto / Meanwhile

1999

Kurzfilm

Min.25

Angeblich, so Miguel Gomes, sei ihm die Idee zu diesem Film gekommen, als er im Flugzeug saß und Doris Days «Que sera, sera» hörte. Das dazugehörige Bild - weiße Wattewolken und ein hellblauer Himmel - und natürlich der bekannte Schlager bilden tatsächlich den Auftakt und Schluss dieses Kurzfilms. Gomes erzählt von drei Jugendlichen - Rita, Rui und Nuno -, die einige Zeit miteinander verbringen, wobei «erzählen» nicht ganz passend scheint, denn es sind vielmehr surreale Momentaufnahmen, die hier aneinandergereiht werden und sich erfrischend von den herkömmlichen betulichen oder sozialrealistischen Coming-of-Age-Geschichten unterscheiden. Beim Footballspiel, auf der Party oder am Strand: Stets spürt man die Anziehungskraft, welche die drei aneinander bindet und doch die Zukunft offen lässt. The future's not ours to see.
(Text: Viennale 2008)

  • Regie:Miguel Gomes

  • Kamera:Rui Poças

  • Autor:Miguel Gomes

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Ähnliche Filme