Fången på Karlstens fästning / I mörkrets bojor

 
film.at poster

Fången på Karlstens fästning (Der Gefangene der Karlsten-Festung) (1916)

Regie: Georg af Klercker; Drehbuch: Willy Grebst, Af Klercker; Kamera: Gösta Stäring;
Darsteller: Nils Chrisander, Maja Cassel, Manne Göthson, Arvid Hammarlund, Gustaf Bengtsson.
Farbkopie, ca. 64 min

I mörkrets bojor (In den Klauen der Finsternis) (1917)

Regie: Georg af Klercker; Drehbuch: Willy Grebst; Kamera: Carl Gustaf Florin;
Darsteller: SybilSmolova, Carl Barcklind, Artur Rolén, Ivar Kalling, Gabriel Alw.
s/w, ca. 43 min

Georg af Klercker, Spross eines Adelsgeschlechts, der die Society schockte, als er das Berufssoldatentum aufgab und Schauspieler wurde, gilt als verkanntes Genie des schwedischen Kinos: Seine Stärke war die Genrepoesie, vor allem der Kriminal- und Sensations­film. Fången på Karlstens fästning und I mörkrets bojor zeigen den Meister auf der Höhe seiner Kunst: Tempo, Erfindungslust, Bildmächtigkeit. Fången ist vom brüsken Serial-Charme der besten Feuilladerien geprägt: Ein Professor aus der weiten Welt liest in der Zeitung, dass ein schwedischer Kollege die Formel für einen Wundersprengstoff gefunden hat, an der er selbst noch tüftelt - so macht er sich auf in den Norden, um die bahnbrechende Erfindung zu stehlen - Geschichte wie gehabt, aber erzählt wie noch nie. (R.H.)

(Text: filmmuseum)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken