Fahrkarte zum Tadj Mahal

Bilietas iki Tadz Machalo

SU, LT, 1990

Drama

Das Nachkriegs-Litauen muss sich nun wieder mit dem stalinistischen Terrorregime abfinden.

Min.90

1946 in einem litauischen Dorf. Der Bauer Fabionas versucht, aus der litauischen Realität in das Traumland Indien zu fliehen. Er macht sich immer wieder auf den Weg. Sein Ziel - das Tadj Mahal - ist eine Vision. Sein Nachbar Zigmas wird von den Sowjets gezwungen, seinen Wehrdienst abzuleisten und hat noch Glück im Unglück: Eine russische Untersuchungsrichterin sorgt dafür, dass ihm nichts geschieht, damit er sie heiraten und ihr gemeinsames Kind großziehen kann. So bleibt Zigmas am Leben und kann seinen Freund Anicetas vor der Verbannung nach Sibirien retten. Die Flucht in den indischen Traum wird für Fabionas zum seelischen Refugium, das ihn die Schrecken der Psychiatrie überstehen lässt, während seine Frau Valerija auf ihn wartet. Nach vielen Jahren gibt es tatsächlich ein Wiedersehen ...

  • Schauspieler:Elena Balsyte, Saulius Kysas, Kostas Smoriginas, Nijole Narmontaite, Vidas Petkevicius

  • Regie:Algimantas Puipa

  • Kamera:Rimantas Juodvalkis

  • Autor:Algimantas Puipa, Rimantas Savelis

  • Musik:Juosas Sirvinskas

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.