Felix Ende

 A/D 2004
Avantgarde, Kurzfilm 40 min.
film.at poster

Was mit den farbenfrohen Buntstiftzeichnungen eines kleinen Jungen beginnt, endet für einen jungen Mann in finsterstem Graublau.

Felix Ende ist drei Jahre alt, als seine Großmutter während eines Wochenendausflugs seiner Eltern auf ihn aufpasst. Am ersten Tag erliegt sie einem Herzinfarkt. Durch diese frühe Begegnung mit dem Tod entwickelt Felix eine Sehnsucht nach Ruhe und Zufriedenheit, die ihn nicht mehr loslassen wird.

Details

Robert Stadlober, Antoine Monot Jr., Laura Hufnagel, Roman Frankl
Thomas Schwendemann
Thomas Schwendemann

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken