Fettklösschen

 Rußland 1934

Pyshka

Drama 69 min.
film.at poster

Zur illustren Reisegesellschaft einer Postkutsche zur Zeit des deutsch-französischen Krieges 1870/71 gesellt sich unterwegs »Fettklößchen«, eine Dirne.

Aristokraten, wohlhabende Bürger und Nonnen zeigen zunächst demonstrativ ihre Abscheu gegenüber der Frau, nehmen aber ihre Speisenangebote an. Fettklößchen wähnt sich aufgenommen in den Kreis der Vornehmen. Als die Kutsche in einem Provinzgasthof aufgehalten wird, weil ein preußischer Offizier die Weiterfahrt nur erlaubt, wenn er mit Fettklößchen ein Schäferstündchen verbringen darf, wird sie von den Reisenden bedrängt, sich für das Allgemeinwohl zu opfern ...

Der Film entwirft ein Modell pervertierter Verhaltensweisen, die im Moment einer gefährlichen Ausnahmesituation aufgehoben scheinen. Sobald die Gefahr vorüber ist, kehrt man jedoch zu den alten Spielregeln zurück, womit sich der Kreis der Vornehmen als Bande eitler Heuchler entlarvt. Die Dirne erscheint hingegen als einzig positive Figur, der die Sympathie der Autoren gehört. (hp)

(Filmarchiv Austria)

Details

Galina Sergejewa, Andrej Fajt, Anatolij Gorjunov, Faina Ranevskaja, Pjotr Repnin, u.a.
Mihaíl Romm
Mihaíl Romm nach der Novelle von Maupassant

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken