© eOne Germany

Filmkritiken
01/31/2019

"Green Book": Komödie mit Herz und Hirn

Die Tragikomödie mit Viggo Mortensen und Mahersala Ali ist für fünf Oscars nominiert.

USA in den 60ern. Der italo-amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen) hat sich als Türsteher in New York einen Namen gemacht. Sein mangelndes emotionales Feingefühl kompensiert er mit Muskelkraft und vollem Körpereinsatz. Eines Tages erhält er den Auftrag den afroamerikanischen Jazz-Pianisten Don Shirley (Mahersala Ali) bei seiner Tour durch die Südstaaten zu begleiten. Ein gefährliches Vorhaben für den ohnehin nicht besonders weltoffenen Tony. Er willigt dennoch ein, als Fahrer und Bodyguard von Don zu arbeiten und ein absurdes Roadmovie nimmt seinen Lauf.

Biopic

Green Book“ ist eine der großen Überraschungen des diesjährigen Kinojahres. Der Regisseur und Autor Peter Farrelly war bisher für Filme wie „Dumm und Dümmer“, „Verrückt nach Mary“ oder „Die Stooges“ verantwortlich, alles unterhaltsame Komödien, aber keine großen filmischen Würfe. Sein neustes Werk meistert die schmale Gratwanderung zwischen Drama und Komödie mit Bravour. Die Geschichte basiert auf der Biografie von Don Shirley und Tony Lip, dessen Sohn Nick Vallelonga sich auch am Drehbuch beteiligte.

Gegensätze ziehen sich an

Das „Negro Motorist Green Book“ war ein Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer, in dem Unterkünfte und Restaurants aufgelistet waren, die auch schwarze Kunden akzeptierten. Diesem Reiseführer folgend, machen sich Tony und Don auf ihren Weg. Schnell wird klar, dass die beiden aus zwei verschiedenen Welten stammen. Don der gebildete Meisterpianist und Tony der Türsteher mit Volksschulabschluss ergänzen sich jedoch perfekt. Der eine hilft Don, soziale Kontakte aufzubauen und der andere schreibt Liebesbriefe für Tony. Es entsteht eine innige Freundschaft, die keinen kalt lassen wird.

Topbesetzung

Die vielen überraschenden Wendungen in der Handlung halten den Zuseher stets auf Trab. Bei all den komischen Momenten kommt der Intellekt aber auch nicht zu kurz. Viggo Mortensen und Mahersala Ali liefern beide eine unglaubliche Leistung ab. Beide Darsteller schaffen es, die kleinsten Nuancen ihrer Charaktere herauszuarbeiten und bewältigen auch den einzigartigen Dialekt ihrer Figuren mit Leichtigkeit.

Sehenswert

Auf diesen Film werden sich die verschiedensten Geschmäcker einigen können. Eine Komödie sowohl fürs Herz als auch fürs Hirn.