For Some Inexplicable Reason

 H 2014

VAN valami furcsa és megmagyarázhatatlan

Tragikomödie 96 min.
8.10
For Some Inexplicable Reason

Eine ebenso ehrliche wie unkonventionelle, ja sogar skurrile Tragikomödie aus Ungarn, die phasenweise ein wenig an Woody Allens Filme erinnert.

Im Leben läuft nicht immer alles glatt. Das muss auch Aron erkennen, nachdem er von der wunderschönen Eszter verlassen wurde, er trotz Bemühens keinen passenden Job findet und auch mit den Erwartungen seiner Eltern nicht mithalten kann. Vor allem die lebhaften Erinnerungen und Gedanken an seine Ex-Freundin machen ihm zu schaffen. Als sein dreißigster Geburtstag bevorsteht, schlägt er sich wie so oft die Nacht mit seinen Freunden in Budapest auf einer Zechtour um die Ohren - und wacht am nächsten Tag mit einem Flugticket nach Lissabon auf. Anfangs noch selbst geschockt von seiner Rausch-Aktion, beschließt er dann doch, die Reise anzutreten, um sich auf die Suche zu machen - auch wenn er eigentlich gar nicht so recht weiß, wonach. Von da an ändert sich sein Leben schlagartig, er scheint sein Glück langsam wiederzufinden.

Gábor Reisz erzählt mit seinem Regiedebüt die Geschichte eines schrägen Typen, der mit dem Leben und der Liebe, aber auch gesellschaftlichen Konventionen so seine Probleme hat und der sich diesen und anderen mit dem Erwachsensein verbundenen Herausforderungen schließlich auf eine ganz eigene Art und Weise stellt.

Details

Áron Ferenczik, Miklós Horváth, Bálint Györiványi u.a.
Gábor Reisz
Lóránt Csorba, Gábor Reisz
Gábor Reisz
Gábor Reisz

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken