Führer Ex

 Deutschland 2002
Drama 100 min.
6.80
Führer Ex

Nach einer fehlgeschlagenen Republikflucht landen die beiden Freunde Heiko und Tommy im härtesten Knast der DDR.

Die beiden 18-jährigen Freunde Heiko (Christian Blümebpund Tommy (Aaron Hildebrand) wollen abhaue. Raus aus der DDR. Doch der Preis für die ersehnte Freiheit ist hoch: Nach einer fehlgeschlagenen Republikflucht landen sie im härtesten Knast der DDR. Während Tommy sich der rechtsradikalen Szene anschließt, kommt Heiko, der sich lieber allein durchschlagen will, mit dem brutalen, von Korruption und sexuellem Missbrauch geprägtem Umfeld gar nicht klar. Erneut werden gemeinsame Fluchtpläne geschmiedet. Doch allein Tommy gelingt es, nicht nur das Zuchthaus, sondern auch die Staatsgrenze hinter sich zu lassen. Ironie des Schicksals: kurz nach seiner Ankunft im Westen fällt die Mauer. Einige Monate später trifft Tommy seinen alten Kumpel Heiko wieder. Doch die Situation hat sich nun völlig verkehrt: inzwischen ist Heiko zum bekennenden Nazi geworden. Wieder gerät ihre Freundschaft zwischen die politischen Fronten.

Schonungslos und ohne verklärende Sentimentalität erzählt FÜHRER EX die zugleich erschütternde wie fesselnde Geschichte zweier junger DDR-Anarchos, von Irrwegen, ungestümer Wut und tödlicher Konsequenz. Regisseur Winfried Bonengel (BERUF: NEONAZI) schrieb zusammen mit dem Neonazi-Aussteiger Ingo Hasselbach das Drehbuch, das auf Hasselbachs und Bonengels Bestseller "Die Abrechung" basiert.

FÜHRER EX ist im Wettbewerb der 59. Internationalen Filmfestspielen von Venedig vertreten.

Details

Christian Blümel, Aaron Hildebrandt, Jule Flierl, Luci van Org u.v.a.
Winfried Bonengel
Ingo Hasselbach

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken