gens normaux n'ont rien d'exceptionnel, Les

 F 1993
film.at poster

Erzählt wird die Geschichte Martines, einer 25jährigen Frau, die seit kurzem von ihrem Freund François getrennt lebt. Die Trauer darüber ist ihr ins Gesicht geschrieben, und immer noch hat sie das Gefühl, als bräche die Welt rund um sie zusammen. In der Arbeit wirkt sie zerstreut und teilnahmslos, neue Beziehungen mit Männern bricht sie ab, noch ehe sie richtig begonnen haben. Martine kann nicht akzeptieren, daß François nicht länger Teil ihres Lebens ist. Sie folgt ihm durch die Straßen. Als sie ihn zur Rede stellt und Aufklärung verlangt, warum er sie verlassen hat, verursacht das einiges Aufsehen. Ereignisse wie diese verschärfen die Krise, in die Martine zu schlittern droht.Martine is a 25-year old girl with what looks like common grief: Her relationship with François has ended and she feels her world is crumbling around her. She is irritated and indifferent and refuses to accept that François is no longer part of her life. After a slight accident, Martine ends up in the casualty department and her world suddenly collapses. Before she knows it, she is a psychiatric patient.

Details

Ferreira Barbosa, Laurence

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken