Georgica (2014)

 NL 2014
Dokumentation, Geschichtsfilm 70 min.
5.20
film.at poster

„Meine Eltern gehörten zu den Ersten, die 1972 den Flevopolder bewirtschafteten. Sie lebten auf einer Farm, auf der sie Obst anbauten. Heute sind diese Obstgärten verschwunden. Viel hat sich seitdem geändert. Als ich in einem Buch las, dass der ehemalige niederländische Landwirtschaftsminister und spätere Präsident der Europäischen Kommission Sicco Mansholt in seinen späten Jahren Vergils Georgica las, war ich erstaunt: Ich kannte Mansholt als einen, der in den 50 Jahren für die Industrialisierung und Rationalisierung der Landwirtschaft eintrat, und nun distanzierte er sich davon und las ein über 2000 Jahre altes Gedicht über Landwirtschaft? Sollte er seine Meinung so radikal geändert haben, dass er einsah, dass sein Konzept ein Irrweg war? Dass das Wesen der Landwirtschaft sich in all der Zeit niemals grundsätzlich geändert hatte? So kam ich auf die Idee, zum Flevopolder zurückzukehren und die Gedanken Vergils der heutigen Arbeitsweise der Landwirte gegenüber-zustellen.“ (Katelijne Schrama)

Details

Katelijne Schrama
Ben Geraerts
Katelijne Schrama

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken