Ghettokids - Brüder ohne Heimat

D, 2002

FilmDrama

Min.87

"Ghettokids" erzählt die Geschichte der Brüder Maikis und Christos, die zusammen mit ihrem älteren Bruder und ihrer Mutter in einer Einzimmerwohnung im Münchner Stadtteil Hasenbergl wohnen.

Sie sind vor Jahren aus Griechenland hergezogen, in der Hoffnung, dass hier alles besser wird. Doch die Lebensumstände sind beengt, die Heimat ist weit weg. Die Kids dealen mit Drogen, Christos verdient sich sogar als Stricher Geld dazu. Als türkisch sprechende Griechen sind Christos und Maikis auch an der deutschen Förderschule unter ihren türkischen Mitschülern Außenseiter. Ihr zweites Zuhause neben dem Hasenbergl ist der Hauptbahnhof, die U-Bahn und das von dem Sozialarbeiter Xaver geführte Jugendzentrum.

Schlägereien, Diebstähle, Betrug. Die Jugendlichen, die die "Ghettokids" hier darstellen, wissen, was sie spielen, denn sie leben selbst in einem sozialen Brennpunkt, dem Münchner Hasenbergl. (Text: BR)

IMDb: 6.5

Powered by JustWatch
  • Regie:Christian Wagner

  • Autor:Gabriela Sperl

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.