Giganten und Spielzeuge

 J 1958

Kyojin to gangu

Tragikomödie 95 min.
7.60
film.at poster

Der totale Preiskrieg tobt zwischen den Leckerli-Imperien World, Giant und Apollo: Alle wissen voneinander, dass sie superspektakuläre Werbeoffensiven vorbereiten, nur keiner weiß, mit welchen Tricks die anderen über die Konsumentenheerscharen herfallen werden. Die Frage der Fragen lautet: Was gibt es zu gewinnen? Industriespionage tut Not. Gôda und Nishi, die Asse von World, eröffnen ihre Front: Zahnluckerte Schönheiten mit lurchlangen Zungen werden umschmeichelt, aus Super-Managern werden über Nacht sandwichmen, das Wahrheitsmonopol haben sich zwischenzeitlich die Paparazzi und Pornographen erlogen. Der Wahnsinn des Kapitalismus - sein krasser Hedonismus des Mehr durch Mehr - tobt bonbonbunt und schrill, die Hysterie der Gewinnsteigerung zerrt an allen Nerven, jegliches Gewissen zerfällt. Masumura kotzt sich lustig aus über eine Welt, in der alles und alle käuflich sind. Gefangene werden keine gemacht. Comic sei die Ästhetik, eindeutig und Pop. (R.H.)

(Text: Filmmuseum)

Details

Kawaguchi Hiroshi, Nozoe Hitomi, Itô Yûnosuke, Ono Michiko, Sazanka Kyû
Masumura Yasuzô
Yoshio Shirasaka nach Takeshi Kaikô

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken