Grounding - Die letzten Tage der Swissair

 Schweiz 2006
Drama 120 min.
6.90
film.at poster

Neben dem Schicksal des glücklosen Top-Managers Mario Corti widmet sich der dokumentarische Spielfilm den vielen Einzelschicksalen, die der Zerfall der Schweizer Fluggesellschaft produzierte.

AIs der bisherige Nestlé-Finanzchef Mario Corti (Hanspeter Müller-Drossaart) im März 2001 den Posten des "Swissair"-Chefs übernimmt, ist er auf dem Höhepunkt seiner Karriere angelangt. Schon kurz nach Amtsantritt landet er aber auf dem harten Boden der ReaIität: Während er das Gros des "Swissair"-Personals für sich und seine Pläne gewinnen kann, fühlt sich Corti von einem TeiI des Managements im Stich geIassen.

Da nützt es Corti wenig, eine aIte und treue Verbündete an Bord zu holen, die zähe Texanerin und NestIé-Finanzfrau JacquaIyn Fouse (Katharina von Bock). In der "Swissair"-ZentraIe kämpft das Duo den ganzen Sommer über gegen den Niedergang. Es zeichnet sich ab, dass Corti, dem bislang der Ruf des souveränen Steuermanns vorausgeeiltist, sich diesmal überschätzt hat.

Unter dem enormen öffentIichen und wirtschaftIichen Druck, der sich nach den New Yorker TerroranschIägen vom 11. September 2001 nur noch verschärft, entsteht deshalb ein unternehmerischer Kompromiss: "Swiss Air Lines" unter der Führung von André Dosé (Michael Neuenschwander). Als dieses Konzept aber an mangelnder Unterstützung der Banken scheitert und der "Swissair" Ende September 2001 die llIiquidität droht, steht Corti mit dem Rücken zur Wand.

Details

Hanspeter Müller-Drossaart, Katharina von Bock, Michael Neuenschwander, Rainer Guldener, Gilles Tschudi, u.a.
Michael Steiner

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken